Kreisverband Lübeck
TischtennisLive
Online Sportverwaltung

Allgemein

Spielbetrieb 2018/19
Herren
Jugend
Höhere Staffeln Herren
Höhere Staffeln Damen
Relegation
Pokalwettbewerbe
Schüler
Mini-Mixed

Service


News Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite nach RSS exportieren Diese Seite nach PDF exportieren Diese Seite nach RTF exportieren Diese Seite drucken


Norddeutsche Meisterschaften Senioren/innen
Datum: 19.03.19   Verfasser: Dörte Walkenhorst

26 Medaillen für die Senioren des TTVSH bei den „Norddeutschen“

Mit insgesamt 26 Medaillen kehrten die 58 Tischtennisakteure des Tischtennisverbandes Schleswig-Holstein in diesem Jahr von den 29. Tischtennisseniorenmeisterschaften, ausgetragen vom Tischtennisverband Brandenburg im Olympiastützpunkt in Kienbaum, erfolgreich in ihre Heimat zurück. Zahlreiche Viertelfinal- sowie Achtelfinalteilnahmen rundeten das sehr gute Gesamtbild der Aktiven ab.
Erfolgreichste Akteurin mit drei Medaillen war Martina Schuldt vom ESV Neustadt, bei den Herren gelang dieses gleichfalls Rolf Matthiesen.

In der Seniorenklasse 40 gewannen in der Doppelkonkurrenz die Schleswig-Holsteiner Cyrullies (TV Gut-Heil Wrist) mit Heuck (Kaltenkirchener TS) sowie Hundhausen (Preetzer SV) mit Weber vom Hamburger Tischtennisverband jeweils die Bronzemedaille.

Drei Medaillen konnte die Seniorenklasse 50 für sich verbuchen. In der Dameneinzelkonkurrenz gewann Dr. Bartz-Todt (Kieler TTK) mit dem Erreichen des Finales die Silbermedaille. Im Doppelwettbewerb sicherte sich Dr. Barz-Todt gemeinsam mit ihrer Partnerin Hannes vom Tralauer SV die Bronzemedaille. Hannes gewann zudem im „Mixed“ an der Seite ihres Partners Raatz vom Kieler MTV ihre zweite Bronzemedaille.

Sehr erfolgreich mit dem Gewinn von insgesamt sechs Medaillen für den TTVSH war die Seniorenklasse 60. Hier dominierte Schuldt (ESV Neustadt) durch den Gewinn der Goldmedaille sowohl in der Mixedkonkurrenz mit ihrem Partner Heuck ((SV Probsteierhagen) als auch mit Dr. Petry vom TSV Elpersbüttel in der Doppelkonkurrenz der Damen. Eine weitere Goldmedaille wurde in der Einzelkonkurrenz trotz ihrer dritten Finalteilnahme verwehrt. Hier musste sich Schuldt „lediglich“ mit „Silber“ begnügen. Eine Medaille in Bronze gewann Dr. Petry zudem an der Seite ihres Partners Röh vom Nusser TSV in der Mixedkonkurrenz. Röh eroberte gemeinsam mit seinem Hamburger Partner Rückert die Silbermedaille in der Doppelkonkurrenz der Herren. Für die sechste Medaille zeichnete Heuck in der Einzelkonkurrenz durch das Erreichen des Halbfinales verantwortlich.

Dem erfolgreichen Abschneiden stand die Seniorenklasse 65 mit dem Gewinn von sieben Medaillen in keinster Weise nach. Jürgens vom Kieler TTK gewann in der Einzelkonkurrenz die Silbermedaille. Das gleiche Ergebnis erzielte Jürgens in der Doppelkonkurrenz mit seinem Partner Karl-Heinz Dahlke vom TSV Bargteheide. Äußerst knapp geschlagen geben mußte sich Dahlke gemeinsam mit seiner Ehefrau Marita im Finale der Mixedkonkurrenz, aber der Titel des Vizemeisters ist ein großer Erfolg. In der gleichen Disziplin gewannen Letsch (Griebeler SV) und Partner Höhrmann (TSV Epersbüttel) eine Bronzemedaille. Ein weiterer Familienerfolg gelang M. Dahlke zusammen mit Letsch vom Griebeler SV durch den Gewinn der Bronzemedaille in der Damendoppelkonkurrenz. Eine weitere Bronzemedaille erspielten hier Eckstein (TSV Vineta Audorf) mit ihrer Partnerin Dietrich vom Kieler TTK.. Einen großen Erfolg konnte Eckstein im Einzel verbuchen. Eckstein blieb bis zum Finale ohne Niederlage und krönte sich mit dem Titelgewinn zur Norddeutschen Meisterin in der Dameneinzelkonkurrenz.

Mit dem Gewinn von zwei Medaillen schloss die Seniorenklasse 70 das Turnier ab. Rief vom MTV Heide und sein Partner Seifert vom Lauenburger SV gewannen in der Herrendoppelkonkurrenz wie im Vorjahr die Bronzemedaille. Mit dem gleichen Ergebnis beendeten Ottens (RW Kiebitzreihe) und ihre Partnerin Clasen vom SV RW Moisling den Doppelwettbewerb der Damen.

Mit fünf gewonnenen Medaillen zeigte sich auch die Seniorenklasse 75 von ihrer besten Seite. Erfolgreichster Akteur war Matthiesen vom Post SV Eutin. Im Herreneinzel gewann Matthiesen die Bronzemedaille. Silber gab es in der Doppelkonkurrenz an der Seite von Wulf (TSV Ellerbek) sowie im „Mixed“ zusammen mit seiner Partnerin Hofmann vom TSV Eintracht Groß Grönau. Hofmann gewann darüber hinaus im Damendoppel zusammen mit ihrer Partnerin Gundlaff vom TTVMV die Bronzemedaille. Über „Bronze“ freuen konnte sich auch Pätzel (TSV Ellerbek) an der Seite seiner Hamburger Partnerin Gerloff-Röpke in der Mixedkonkurrenz.

In der ältesten Seniorenklasse gab es zwei Medaillen. Noack vom TSV Uetersen erreichte das Halbfinale der Einzelkonkurrenz und musste sich mit Bronze begnügen. In der Doppelkonkurrenz lief es an der Seite seines Partners Korn vom TSV Tungendorf durch den Gewinn der Silbermedaille bedeutend besser.

Abschließend gilt im Namen aller Spieler und Spielerinnen mein besonderer Dank unserer unermüdlichen Betreuerin Sabine Hänert, die jederzeit ein offenes Ohr für die Aktiven hatte und sich bereits im Vorfeld durch ihr sehr großes organisatorisches Geschick ausgezeichnet hat und dadurch ganz erheblich zu den tollen Ergebnissen unseres Tischtennisverbandes beitragen konnte. Aus meiner Sicht war auch das eine Goldmedaille wert. Danke Sabine!!!


Marne, 18.3.2019 Dr. Carmen Petry



Dateianhang: Medaillenspiegel_29.Norddt._EM_Sen_2019_in_Kienbaum.pdf


Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Verbands-News